Historisch-theologische Auslegungsreihe

Geschichte und Wissenschaft der Bibel

Die gründliche wissenschaftliche Auslegung mit praktischem Bezug zu Verkündigung und Seelsorge

HTA Historisch-Theologische Auslegungsreihe

Die Kommentarreihe „Historisch-theologische Auslegung des Neuen Testaments“ will mit den Mitteln der Wissenschaft die Aussagen der neutestamentlichen Texte in ihrer literarischen Eigenart, im Hinblick auf ihre historische Situation und unter betonter Berücksichtigung ihrer theologischen Anliegen erläutern.

Dabei sollen die frühere wie die heutige Diskussion und neben den traditionellen auch neuere exegetische Methoden berücksichtigt werden. Die gemeinsame Basis der Autoren der einzelnen Kommentare ist der Glaube, dass die Heilige Schrift von Menschen niedergeschriebenes Gotteswort ist.

Bei der Behandlung umstrittener Fragen möchten die Autoren vier Regeln folgen:
1. Alternative Auffassungen sollen sachlich, fair und in      
    angemessener Ausführlichkeit dargestellt werden.
2. Hypothesen sind als solche zu kennzeichnen
3. Offene Fragen müssen nicht um jeden Preis entschieden werden.
4. Die Auslegung sollte auch für denjenigen brauchbar sein, der zu einem   
    anderen Ergebnis kommt.

Die Kommentarreihe folgt einem durchgängigen vierteiligen Aufbau

Abschnitt I:
   eine präzise und wortgetreue Übersetzung der neutestamentlichen Texte geboten.
Abschnitt II:  finden sich Bemerkungen zum Kontext, zum Aufbau, zur literarischen Form oder Gattung sowie 
                     zum theologischen Hintergrund des jeweiligen Abschnitts.
Abschnitt III: bietet eine gründliche Vers-für-Vers-Exegese.
Abschnitt IV: ist als Zusammenfassung zu verstehen, in der auch die wirkungsgeschichte der Verse verfolgt sowie 
                    ein Brückenschlag in die Gegenwart und die praktische Anwendung gegeben wird.



Alle Auslegung der Bibel als Heiliger Schrift ist letztlich Dienst in der Gemeinde und für die Gemeinde. Auch wenn die „Historisch-theologische Auslegung“ keine ausdrückliche homiletische Ausrichtung hat, weiß sie sich dem Ziel verpflichtet, der Gemeinde Jesu Christi für ihren Glauben und ihr Leben in der säkularen Moderne Orientierung und Weisung zu geben. Die Herausgeber hoffen, dass die Kommentarreihe sowohl das wissenschaftlichtheologische Gespräch fördert als auch der Gemeinde Jesu Christi über die Konfessionsgrenzen hinaus dient.

Dr. Heinz-Werner Neudorfer

Dr. Heinz-Werner Neudorfer

Dr. Heinz-Werner Neudorfer, geboren 1952 in Wattenscheid (Ruhrgebiet), verheiratet, vier Söhne. 1973 –1977 Studium der Ev. Theologie in Stuttgart, Tübingen und Erlangen; 1977/78 Mitarbeiter im  Sonderforschungsbereich 19 „Tübinger Atlas des Vorderen Orients“ der DFG; 1978 –1982 Studienassistent im Albrecht-Bengel-Haus (Tübingen); 1982/3 Vikar und Pfarrverweser in Neuenbürg; 1982 Promotion in Tübingen über „Der Stephanuskreis in der Geschichte der Forschung seit F.C. Baur“; 1983 –1989 Pfarrer in Wittlensweiler/Aach; 1989 –1997 Studienleiter im Albrecht-Bengel-Haus und Mitarbeit im Arbeitskreis für evangelikale Theologie (AfeT); 1997 – 2005 Pfarrer in Weil im Schönbuch; seit 2005 Dekan in Marbach am Neckar.

Veröffentlichungen:
Kommentare zur Apostelgeschichte
(Edition C); zum 2. Königebuch (WuppertalerStudienbibel) sowie zum Titusbrief (HTA);
Mitherausgeber von „Das Studium des Neuen Testaments“ u. a.

Dr. Gerhard Maier

Dr. Gerhard Maier

Dr. Gerhard Maier geboren 1937 in Ulm, verheiratet, vier Söhne. Nach dem Abitur Studium der Rechtswissenschaft bis zum 1. juristischen Staatsexamen 1961 in Tübingen; dann 1962- 1966 Studium der evangelischen Theologie; 1969 Promotion zum Dr. theol. (Dissertationsthema: „Mensch und freier Wille“); 1966-1968 Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Neues Testament an der Universität Tübingen; 1968-1973 Vikariat und Pfarramt in Baiersbronn; 1973-1980 Studienleiter am Albrecht-Bengel- Haus in Tübingen, von 1980-1995 dort Rektor; seit 1991 Gastprofessor an der Ev.-Theol. Fakultät in Heverlee/Leuven (Belgien); 1995-2001 Prälat in Ulm und Mitglied des Ev. Oberkirchenrates; von 2001-2005 Landesbischof der Ev. Landeskirche in Württemberg. Er lebt mit seiner Frau in Tübingen.

Veröffentlichungen (Auszug): Das Ende der historisch-kritischen Methode, 1974; Die Johannesoffenbarung und die Kirche, 1981; Biblische Hermeneutik, 1990 (1994). Gerhard Maier ist Mitherausgeber des „Großen Bibellexikons“ sowie für die Auslegungsreihen „Wuppertaler Studienbibel“ und „Edition C Bibelkommentar“ als Herausgeber und auch als Autor mehrerer Kommentarbände verantwortlich.

Prof. Dr. Eckhard J. Schnabel

Prof. Dr. Eckhard J. Schnabel

Prof. Dr. Eckhard J. Schnabel studierte an der Freien Theologischen Hochschule in Basel und an der University of Aberdeen in Schottland. Er unterrichtete von 1985–1988 Neues Testament am Asia Theological Seminary in Manila, Philippinen, als Missionar der Überseeischen Missionsgesellschaft, von 1988–1998 am Missionshaus Bibelschule Wiedenest und an der Freien Theologischen Akademie in Gießen, war Professor für Neues Testament an der Trinity Evangelical Divinity School in Deerfield/Chicago, USA und unterichtet jetzt Neues Testament am Gordon-Conwell Theological Seminary in den USA.

Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen gehören Law and Wisdom from Ben Sira to Paul (Mohr-Siebeck, 1985), Inspiration und Offenbarung (R.Brockhaus, 1986), Das Reich Gottes als Wirklichkeit und Hoffnung (R.Brockhaus, 1993), Studium des Neuen Testaments (Hrsg. E. J. Schnabel und H. W. Neudorfer, R.Brockhaus, 1999/2000), Urchristliche Mission (R.Brockhaus, 2002; Englische Übersetzung und Bearbeitung: Early Christian Mission, 2 Bände, InterVarsity Press, 2004).

Prof. Dr. Rainer Riesner

Prof. Dr. Rainer Riesner

Prof. Dr. Rainer Riesner ist seit 1998 Professor für Evangelische Theologie / Schwerpunkt Neues Testament an der Universität Dortmund. Von 1990 bis 1997 war er Pfarrer im Hochschuldienst und Dozent für Neues Testament in Tübingen.

Er ist Mitherausgeber der Zeitschriften „Theologische Beiträge“ (Witten), „Journal for the Study of the Historical Jesus“ (London / New York) und „Journal of the Jesus Movement in its Jewish Setting“ (Internet).

Das Evangelium des Markus

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

39,90 €

Der Brief des Jakobus

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

19,90 €

Die Offenbarung des Johannes Teil 1

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

44,90 €

Die Offenbarung des Johannes Teil 2

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

44,90 €

Der erste Brief des Paulus an Timotheus

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

19,90 €

Der Brief des Paulus an Titus

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

29,90 €

Der erste Brief des Paulus an die Korinther

(Buch - Gebunden)

Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des Neuen Testaments ist ein Projekt von Exegeten aus ...

49,90 €

Subskription der HTA-Reihe

Bei Subskription der ganzen Reihe gilt ein um 15% ermäßigter Einzelpreis. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Buchhändler.